Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Schriftliche Anfrage

Feuerwehrschulen in Bayern

23. August 2021 in Anträge und Anfragen, Innenpolitik | Keine Kommentare

Eigentlich sollten wir meinen, dass die Voraussetzungen für die Gewinnung von Lehrkräften an Feuerwehrschulen optimal seien. Feuerwehrleute stehen Jahren auf den vordersten Rängen der angesehensten Berufe. Es mangelt nach wie vor an Ausbilder*innen, wie meine Schriftliche Anfrage (PDF) an das Innenministerium transparent macht.

Guter Ruf ist nicht alles

Besonders nach den jüngsten Extremwetterereignissen und dem Einsatzstress für die Feuerwehren ist ihr Ansehen besonders hoch. Dennoch scheint diese brillante Reputation allein keine ausreichende Motivation zu sein, neue Qualifikationsschritte zu gehen. Wie sieht die Lage in Feuerwehrschulen aus?

Das Lehrpersonal in den Feuerwehren ist systemrelevant. – Katharina Schulze

Wir fordern mehr Kräfte, die sowohl junge Menschen auf den Feuerwehrdienst vorbereiten und auch in der Erwachsenenbildung.

Erste Priorität für zukunftsorientierte Lehrausbildung darf nicht allein ein Mehr an Modernisierung sein. Ohne sichtbare öffentliche Anerkennung können wir den Mangel an Ausbilder*innen nicht kompensieren.

Söder-Regierung ignoriert Personalmangel

Der voraussichtlich sich weiter beschleunigende Rückgang im Lehrberuf ist seit Jahren zu beobachten. Die Grenzen, wie viel Budget für hoheitliche Aufgaben ausgegeben wird, legt der Landtag fest. Mehr Budget für freie Stellen beinhaltet der Haushalt 2021 des Innenministeriums nicht.

Ein solches Vorbeiregieren der Landtagsmehrheit der CSU an der Lebensrealität ist von beispielloser Ignoranz gegenüber den Menschen im Feuerwehrdienst. – Katharina Schulze

Bürokratie abbauen und Vereinbarkeit stärken

Die Feuerwehren melden einen höheren Bedarf an Ausbilder*innen in den Feuerwehrschulen. Ein baulicher Ausbau reicht dabei nicht aus.

Wir brauchen attraktivere Rahmenbedingungen, um einen weiteren Mangel an Ausbilder*innen zu verhindern.  – Katharina Schulze

Fokussieren wir uns auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und denken wir über neue Konzepte für Schichtarbeitsmodelle nach.

Der Bedarf an Lehrpersonal wird auch zukünftig sehr hoch sein und zusätzliche Stellen erfordern. Hürden durch Bürokratie und rechtliche Unsicherheiten müssen zur Optimierung der Ausbildung vermieden werden.

Zeitgemäße Methoden für Weiterqualifizierung

Wir können den Mangel an Ausbilder*innen in den Griff bekommen, dafür fordern wir Nachqualifizierungsmaßnahmen. Die Staatsregierung verneint diese für die Lehrkräfte im Ausbildungsbetrieb.

Nicht erst seit Beginn der Corona-Krise sollten beispielsweise Maßnahmen für die Förderung von digitalen Lehrgängen angestoßen und umgesetzt werden.

Die Optimierung des Ausbildungsangebotes der Feuerwehrschulen sei für die Staatsregierung eine Daueraufgabe – ein klassisches Muster des „Weiter-So“ der Söder-Politik. – Katharina Schulze

Auch Klimakrise trifft Feuerwehrschulen

Überschwemmungen und Starkregen werden mit der Erderhitzung auch in Bayern häufiger. Der Klimawandel stellt die Feuerwehr jeden Tag vor große neue Herausforderungen.

Hochqualifiziertes Lehrpersonal ist essenziell, um erforderliches Feuerwehr-Fachwissen zu vermitteln. Mehr Stellen und mehr Fortbildungsmöglichkeiten sind nicht nur ein sogenanntes Zukunftsprojekt, das das Innenministerium 2021 an den Haushaltsgesetzgeber delegiert.

Extremwetterereignisse haben die Regierung nicht wachgerüttelt, für flexible Lehrangebote mehr Ressourcen zu schaffen.

Eine vollkommen verfehlte Klimaschutzpolitik greift in die Arbeit der Feuerwehrschulen ein. – Katharina Schulze

Diese Fragen der gegenwärtigen Feuerwehrpolitik und Klimapolitik zeigen, wie die CSU beim und Katastrophenschutz und im Klimaschutz tickt. Denn unweigerlich muss sich die CSU nach unzähligen Jahren an der Regierung erneut fragen lassen, warum so wenig geschieht, wenn Markus Söder doch ein „Klima-Taktgeber“ in der Union sein möchte.

Für uns Grüne bleibt es eine stetige Aufgabe, über alternative Strategien und pädagogischen Input laut nachzudenken und zu Innovationen im Feld der Ausbildung von Einsatzkräften anzuregen. Unsere Wertschätzung gilt den Einsatzkräften und ebenso jenen, die das Fachwissen vermitteln.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte meiner Schriftliche Anfrage (PDF).


Mein Autor*innenpapier für einen Katastrophenschutz der Zukunft finden Sie hier. Weitere grüne Ideen zum Thema Katastrophenhilfe und Bevölkerungsschutz finden Sie hier sowie meine Schriftlichen Anfragen zur Feuerwehrausbildung in der Corona-Pandemie, zur Berufsfeuerwehr in Bayern, zum Investitionsstau bei der Feuerwehr, und zu Schnelltests für die Freiwillige Feuerwehr.

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.