Katharina Schulze

im bayerischen Landtag

Anfrage zum Plenum

Kostenpflichtige Updates für Windows XP

20. Mai 2014 in Aktuelles, Anträge und Anfragen, Innenpolitik | Keine Kommentare

Im Nachklapp zu meiner Schriftlichen Anfrage zur IT-Sicherheit in Bayern durch das Supportende von Windows XP fragte ich die Staatsregierung nach weiteren Details. Vor allem das Innen- und Finanzministerium sind betroffen. 2014 belaufen sich die Kosten auf 240.000€.

Wir waren interessiert daran, welche Kosten die Regierung für die seit April diesen Jahres kostenpflichtigen Sicherheitsupdates für Windows XP einkalkuliert hat (bitte Aufschlüsselung nach Ministerien), warum die Migration der Rechner auf jüngere Betriebssysteme nicht zum seit langem bekannten Termin 08.04.2014 fertiggestellt werden konnte und ob sie ausschließen kann, dass auch im Jahr 2015 noch Zahlungen für kostenpflichtige Updates zu leisten sind.

Die Antwort der Staatsregierung beinhaltet unter anderem, dass der Großteil der betroffenen Rechner beim Innenministerium und beim Finanzministerium angesiedelt sind. Für die weitere Gewährleistung des Supports werden in 2014 240.000€ nötig sein, für 2015 ist geplant, dass keine Rechner mit Windows XP mehr im Einsatz sind.

 

 

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.