Katharina Schulze

im bayerischen Landtag

Ausbildungsprojekt mona lea

Frauenpower zu Besuch im Landtag

3. Februar 2015 in Aktuelles, Unterwegs | Keine Kommentare

 

Katharina Schulze mit mona lea

Katharina Schulze mit mona lea

Heute habe ich einer Gruppe engagierter jungen Frauen meine Arbeit im Landtag gezeigt und war begeistert: die Teilnehmerinnen des mona lea Projektes der VHS München haben richtig Power!

Das Qualifizierungsprojekt mona lea

Im Rahmen der Fachtagung „Willkommen in Deutschland“ im November stellte ich als Patin das Projekt mona lea vor. Dabei handelt es sich um ein berufliches Qualifizierungsprojekt mit integrierter Deutschförderung, das pro Jahr etwa 100 Frauen in München betreut.

Die Teilnehmerinnen erhalten im Rahmen von mona lea eine fundierte Ausbildung in den vier Berufsfeldern Gesundheits- und Krankenpflege, Büromanagement, Kinderpflege sowie Handel und Verkauf. Aus allen Bereichen waren Besucherinnen im Landtag dabei – ich habe mich gefreut, sie persönlich kennenzulernen.

Bildung macht Frauen stark

Mit der Ausbildung durch mona lea können jungen Frauen eigenständiger werden. Meine Besucherinnen hatten sich im Rahmen ihres Unterrichts intensiv mit dem Thema „Frauen und Bildung“ beschäftigt: Sie wissen, dass Bildung ihr Schlüssel zum Erfolg ist. Sie haben auch einen sehenswerten Film zum Thema Frauen und Bildung gedreht:

Viele Fragen an mich

Katharina Schulze in der Diskussion

Katharina Schulze in der Diskussion

Die Frauen kommen aus den unterschiedlichsten Regionen der Erde. Viele von ihnen versuchen, parallel zu dieser Ausbildung Familie und Kinder unter einen Hut zu bringen.

Entsprechend drehten sich ihre zahlreichen Fragen an mich auch um die Dinge, die ihren Alltag ausmachen: Kinderbetreuung und Integration, aber auch Asylverfahren und Ausländerfeindlichkeit in Bayern. Einig waren wir uns unter anderem bei der klaren Ablehnung von Pegida.

Bei diesen Themen sind unsere grünen Positionen ganz klar: Wir wollen einen flächendeckenden Ausbau der Kinderbetreuung und auch die Möglichkeit, Ausbildungen in Teilzeit zu absolvieren. Auch die Anerkennung von Qualifikationen, die im Ausland erworben wurden, muss einfacher und schneller möglich sein, um leichter Arbeit zu finden. Außerdem kämpfen wir Grüne schon lange für eine echte Willkommenskultur.

Auch deshalb bin ich von mona lea überzeugt: Es ist ein Projekt, das Frauen in Deutschland willkommen heißt und sie stark macht.

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.