Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

GRÜNE Bayern

Bewerbung um Platz 5 bei der Bezirksversammlung Oberbayern für die Landtagswahl

22. Januar 2013 in Aktuelles, Unterwegs | 1 Kommentar

Am 26. und 27.01.2013 wird auf der Bezirksversammlung Oberbayern die Grüne Liste für die Bezirks- und Landtagswahl aufgestellt. Ich bewerbe mich um Platz 5 – spannend wird es sicher werden! Hier meine Bewerbung:

KathaaLiebe Freundinnen und Freunde,

2013 haben wir Grüne viel vor: Bundestags-­, Landtags-­ und Bezirkstagswahlkampf stehen im Herbst in Bayern an. Unser Ziel: Wir wollen regieren und zeigen, wie sich unsere Gesellschaft verändert wenn wir Grüne gestalten. Denn es liegt viel im Argen und die Zeit schreitet immer schneller voran. Noch immer gilt der Spruch „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt“ – er ist so aktuell wie nie zuvor. Die Klima-­ und Umweltpolitik sowie die Genderpolitik sind meine politischen Schwerpunkte, denn wir tragen Verantwortung den nachfolgenden Generationen und dem globalen Ökosystem gegenüber.

Klimaschutz ins Zentrum der Landespolitik rücken

Wie schaffen wir es, den CO2-­Rucksack, den jedeR von uns mit sich herumträgt, von zehn Tonnen bis 2050 auf mindestens zwei Tonnen zu reduzieren? Jedes Jahr gibt es Klimagipfel – doch der CO2-­Ausstoß steigt trotzdem stetig und damit ist die Lebensgrundlage der Menschen bedroht. Den Klimawandel zu bekämpfen ist die zentrale Herausforderung im 21. Jahrhundert. Wir Grüne wissen, dass Klimaschutz ein gesellschaftspolitisches Thema und eine Querschnittsaufgabe ist, welches die unterschiedlichen Politikfelder berührt. Das betrifft u.a. Mobilität, Energie, Ernährung, Siedlungsstrukturen und das Thema Wachstum – an all diesen Stellschrauben muss gedreht werden. Wir wissen auch, dass das Tempo im Klimaschutz forciert werden muss um die Auswirkungen des Klimawandels in Grenzen zu halten. Deswegen muss Bayern, als wirtschaftlich starkes Bundesland, eine Schlüsselrolle innehaben und seiner Verantwortung im Klimaschutz gerecht werden. Dazu gehört auch, dass Klimaschutz nicht länger Randthema in der Landespolitik bleiben darf – der Klimawandel macht ja auch nicht vor Bayern halt.

Ich möchte mich auf Landesebene dafür einsetzen, dass Bayern endlich ein Klimaschutzgesetz bekommt. Damit werden die Reduktionsziele verbindlich festgelegt und ein gesetzlicher Rahmen für die Erarbeitung, Umsetzung und Evaluierung von Klimaschutz und Klimaanpassungsmaßnahmen geschaffen. Auch der Ausbau der erneuerbaren Energien wird dadurch vorangetrieben, sowie das Thema Energieeinsparung und die Steigerung der Ressourcen-­ und Energieeffizienz auf die politische Agenda gesetzt. Ein Klimaschutzplan muss das Gesetz begleiten, die Ziele konkretisieren und in einem umfangreichen Dialog-­ und Beteiligungsprozess aller gesellschaftlicher Gruppen erstellt werden. Auch brauchen beispielsweise Kommunen Unterstützung bei der Aufstellung ihrer regionalen Klimaschutzpläne.

Genderpolitik – ohne Wenn und Aber

Wie schaffen wir es, den Grundgesetzgedanken der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in die Realität umzusetzen? „Die Hälfte der Macht den Frauen“ ist für mich ein klarer politischer Auftrag: Eine Frauenquote in Unternehmen, mehr Frauen indie Parlamente und gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit gehören dazu. Ich möchte eines Tages in einerGesellschaft leben, in der Menschen frei sind von starren Geschlechterzuschreibungen, eigene Identitäten entwickeln können – eine Gesellschaft in der das Geschlecht keine Rolle mehr spielt, sondern der Mensch im Mittelpunkt steht. Damit es soweit kommt müssen strukturelle Hindernisse und die immer wieder reproduzierten Geschlechterstereotypen abgebaut werden. Bayern braucht endlich eineN GleichstellungsbeauftragteN, Gender Mainstreaming muss in der Ausbildung von ErzieherInnen und LehrerInnen verankert werden und eine verbindliche Quote im öffentlichen Dienst und in Aufsichtsräten muss her – dafür möchte ich mich im Landtag einsetzen.

Lasst uns also gemeinsam die CSU in die Opposition schicken und zeigen, was wir von ihren reaktionären Ideen halten: Nämlich nichts! Ich trete ein für konsequenten Klima-­ und Umweltschutz, eine Gleichstellung aller Geschlechter und eine Gesellschaft, in der Rassismus und Fremdenfeindlichkeit keinen Platz haben! Generationengerechtigkeit darf nicht mehr bloß eine leere Worthülse bei Sonntagsreden sein, sondern muss umgesetzt werden. Mir ist es wichtig, ganz klar und deutlich unsere grünen Positionen und Forderungen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft zu benennen.

Ich freue mich auf Eure Unterstützung damit wir 2013 gemeinsam ein gutes grünes Ergebnis einfahren -­ auf geht’s!

Viele Grüße

Eure Katharina

Zu meiner Person:

Nach dem Abitur habe ich Politikwissenschaft, Psychologie und Interkulturelle Kommunikation an der Ludwig-Maximilians-­Universität studiert, mittlerweile promoviere ich seit einem Jahr im Themenfeld Demokratie und Klimaschutz. Seit 2010 bin ich Vorsitzende der Münchner Grünen. Davor war ich zwei Jahre Vorsitzende der Grünen Jugend München. Seit 2009 bin ich im Bayerischen Parteirat von BÜNDNIS 90/Die Grünen, dem erweiterten Landesvorstand aktiv und auf der Landesversammlung im Oktober 2012 wurde ich erneut für zwei Jahre gewählt. Als Sprecherin des Bündnisses „München gegen die 3. Startbahn“ habe ich mit den AktivistInnen dazu beigetragen, dass 2gewinnt! Mit Bündnisarbeit hatte ich schon vorher Erfahrung z.B. während dem Widerstand gegen die Olympiabewerbung München2018 als Sprecherin von „NOlympia München“. Ich bin Direktkandidatin für die Landtagswahl im Stimmkreis 104 (Milbertshofen) und freue mich sehr, dass ich von der Grünen Jugend Bayern das Votum als ihre Landtagskandidatin bekommen habe.

1 Kommentar

  1. Liebe Katha, auf das Team kommt es an! Jung, Alt, Stadt, Land, Frau, Mann, Hetero, Homo, Single, Mama – wir Grünen können’s. Und wir Grünen haben – das zeigt auch Deine Bewerbung! – es drauf, wir können dieses Land regieren. Go for it!

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.