Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag

Grüne Studie

Zuwanderung in Bayern – eine Erfolgsgeschichte!

5. Dezember 2022 in Anträge und Anfragen, Im Parlament |

Bayern ist vielfältig und das ist gut so! Jede fünfte Person, die heute in Bayern lebt und arbeitet weist Migrationsgeschichte auf – diese Menschen stützen den Arbeitsmarkt entscheidend und schreiben an der  Erfolgsgeschichte Bayern mit. Wir Grüne wollen dieses Potential nutzen und die richtigen politischen Rahmenbedingungen setzen. Dafür haben wir eine Studie zum Thema „Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete in Bayern und ihre Bedeutung für den bayerischen Arbeitsmarkt“ in Auftrag gegeben, die zu dem Ergebnis kommt: Zuwanderung in Bayern – eine Erfolgsgeschichte!

Bayern ist vielfältig

Bayern war schon immer ein Ort des Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Biographie und kultureller Prägung.

Diese Menschen schreiben die Geschichte Bayerns entscheidend mit und tragen dazu bei, dass Bayern weiterhin erfolgreich und lebenswert bleibt.

Wir Grüne wollen, dass sich Bayern zu einem modernen Einwanderungsland entwickelt. – Katharina Schulze

Wir  Grüne wollen dieses Potenzial nutzen und die richtigen Impulse geben und politischen Rahmenbedingungen setzen, um Bayerns Zukunft für alle Menschen zu gestalten.

In Bayern fehlen Fachkräfte

Bayern ist dringend auf Fachkräfte und Arbeitskräfte aus dem Ausland angewiesen. Die Baby-Boomer gehen in Rente und der deutsche Arbeitsmarkt wird bis 2035 sieben Millionen Arbeitskräfte verlieren*.

Die Zahl der offenen Stellen in Bayern hat diesen Sommer mit 162.660 gemeldeten offenen Arbeitsstellen einen Höchstwert erreicht und die Zahl der unbesetzten Berufsausbildungsstellen hat sich in den letzten zehn Jahren von 8,5 Prozent auf 18,2 Prozent mehr als verdoppelt.

Die offenen Stellen befinden sich hauptsächlich in den Sektoren der Dienstleistungen, Gast- und Baugewerbe.

Wir brauchen eine moderne Einwanderungspolitik

In weiten Teilen der Pflege oder im Handwerk und Tourismus sind bereits heute sehr viele Arbeitskräfte mit Migrationsgeschichte beschäftigt und stützen den bayerischen Arbeitsmarkt.

Wir brauchen eine Einwanderungspolitik, die die Auswirkungen des demographischen Wandels abmildert, den bayerischen Wohlstand erhält und für Wirtschaft wie Gesellschaft ein Gewinn ist. – Katharina Schulze

Grüne Forderungen zur Stärkung des Arbeitsmarkts

Die Studie liefert das notwendige Zahlenmaterial zur Analyse der demographischen Entwicklung, der Lage am Arbeitsmarkt und der Migrationsbewegungen.

Daraus haben wir unsere grünen Forderungen zur Besetzung der offenen Stellen und schnelleren Integration der Arbeitskräfte abgeleitet:

  • Einheitlichkeit und Berechenbarkeit bei der Erteilung von Arbeitserlaubnissen
  • Anerkennungsstellen stärken
  • Verfügbarkeit von öffentlichen Dienstleistungen in englischer Sprache
  • niederschwellige Angebote mit Kinderbetreuung für geflüchtete Frauen
  • Erleichterungen bei der Residenzpflicht und der Wohnsitzauflage
  • Optimierter Verteilungsmechanismus von Geflüchteten
  • Bessere Unterstützungsmaßnahmen bei der Integration in den Arbeitsmarkt
  • Spurwechsel: Hürden, vor allem für die Beschäftigungsduldung senken
  • Bessere Arbeitsbedingungen für entsendete Arbeitnehmer*innen

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der ifo-Studie „Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete in Bayern und ihre Bedeutung für den bayerischen Arbeitsmarkt“.


*Quelle: Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung