Katharina Schulze

im bayerischen Landtag

Schriftliche Anfrage

Verbindungen zwischen dem NSU und dem Mordfall Peggy?

21. Dezember 2016 in Aktuelles, Gegen Rechts, Innenpolitik | Keine Kommentare

Die DNA-Spuren von Uwe Böhnhardt am Fundort der Leiche von Peggy K. werfen weiterhin viele Fragen auf. Die Staatsregierung hat auf meine Anfrage (pdf) geantwortet, dass die Ermittlungen dazu noch andauern. Es ist wichtig, dass allen Spuren transparent und genau nachgegangen wird.

SoKos NSU und Fall Peggy

Die Überschneidung der beiden Sonderkommissonen ist größer als bisher bekannt. Es verwundert mich doch sehr, dass die CSU-Regierung mir keine validen Angaben zu den Verbindungen der rechtsextremen Szene im Bereich der organisierten Kriminalität, Kinderpornographie und Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung gegenüber Kinder geben kann.

Dass es dort Verbindungen gibt ist ja eigentlich hinlänglich bekannt: Es gibt wohl eine Hütte in der Nähe des Fundorts, die einem Neonazi gehören soll. Ich habe die Staatsregierung deshalb direkt gefragt, ob sie Kenntnisse hat, dass diese dem Neonazi Enrico Theile gehört, der wiederum Uwe Böhnhardt kannte. Außerdem muss im Zuge des gesamten NSU-Komplex Verbindungen der rechten Szene in dem ganzen Bereich organisierte Kriminalität, Kinderpornographie und Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung gegenüber Kindern tiefer beleuchtet werden. Es ist ja nicht so, als gäbe es dort nicht schon Verbindungen. Da werde ich noch mal genauer nachhaken.


Alle Details können Sie der Schriftlichen Anfrage (pdf) entnehmen.

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.