Katharina Schulze

im bayerischen Landtag

SlutWalk in München: Der Körper der Frau ist kein Selbstbedinungsladen!

5. Oktober 2012 in Aktuelles | Keine Kommentare

Yeah, es ist wieder SlutWalk-Zeit in München! Beim letzten SlutWalk war ich dabei und durfte eine Rede auf dem Marienplatz halten, gegen Unterdrückung, Vergewaltigungsmythen und für sexuelle Selbstbestimmung! Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der jedeR das Recht hat sich so zu kleiden wie er oder sie will, Sex haben mit wem er oder sie will und in der Vergewaltigungsopfer niemals „selber schuld“ sind. Dieses Jahr findet der SlutWalk am 6.10. ab 13 Uhr statt – ich bin das ganze Wochenende auf der Landesversammlung der Bayerischen Grünen und kann deswegen leider nicht mit dabei sein.
Sebastian Weisenburger und ich haben aber eine Pressemitteilung für die wichtige Kundgebung geschrieben – voilá:


Pressemitteilung
München, 5.10.2012

Nein heißt Nein – Münchner Grüne unterstützen SlutWalk in München

Der zweite SlutWalk in München findet am kommenden Samstag, 6.10.2012 statt. Die SlutWalk-Bewegung begann, nachdem ein kanadischer Polizist Frauen riet, sich nicht wie Schlampen zu kleiden, um nicht Opfer sexualisierter Gewalt zu werden. Die Münchner Grünen unterstützen die Bewegung gegen die Vergewaltigungsmythen in der Gesellschaft.

„Es ist unmöglich, dass es im 21. Jahrhundert immer noch Männer gibt, die denken, der Körper der Frau sei ein Selbstbedinungsladen. Nein heißt Nein – egal wie die Frau angezogen ist oder wie sie sich verhält. Leider ist dieses Prinzip noch nicht bei allen angekommen. Auf der Wiesn bekommt man es im Moment erneut mit: Die sexualisierten Übergriffe haben dieses Jahr wieder zugenommen: Nur weil eine Frau Alkohol konsumiert hat und ein Dirndl anhat, ist es kein Freifahrtschein für sexualisierte Gewalt! Es ist ein Unding, dass den Menschen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, die Schuld oder zumindest eine Mitschuld zugeschoben wird. Bei Vergewaltigungen und anderen sexualisierten Übergriffen liegt die Schuld und Verantwortung immer nur bei den Tätern!“, erklärt Katharina Schulze (Vorsitzende der Münchner Grünen)

Sebastian Weisenburger (Vorsitzender der Münchner Grünen) ergänzt: „Ich hoffe , es beteiligen sich viele Münchnerinnen und Münchner – trotz Wiesnzeit – am SlutWalk. Das Schöne an der Bewegung ist, dass alle Geschlechter und Kleidungsstile herzlich willkommen sind. Ich rufe auch explizit Männer dazu auf, am Samstag ein klares Zeichen zu setzen: Gegen Vergewaltigungsmythen, den alltäglichen Sexismus in der Gesellschaft und Gewaltverharmlosung!“

Der SlutWalk 2012 beginnt am 6.10. um 13 Uhr am Sendlinger Tor.

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.