Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Schriftliche Anfrage

Silvesterfeuerwerk in Bayern

24. April 2020 in Anträge und Anfragen, Im Parlament | 1 Kommentar

Auch dieses Jahr habe ich wieder eine Schriftliche Anfrage (PDF) zum Silvesterfeuerwerk in Bayern gestellt. Und auch dieses Jahr komme ich mit Blick auf die Zahlen wieder zu dem Ergebnis: Wo es möglich ist, sollten Städte und Gemeinden zentrale Feuerwerke anbieten und dafür private Kracher und Raketen verbieten. Warum? In der Silvesternacht 2019/2020 gab es 201 gemeldete Brände und 25 Menschen wurden verletzt.

Während die Mehrheit der Deutschen private Silvesterfeuerwerke vor allem in unseren Städten mittlerweile hochkritisch sieht, schlagen einige Unverbesserliche beim Böllern immer mehr über die Stränge: Der Sachschaden betrug fast vier Millionen Euro. In vielen Städten gab es deutlich erhöhte Feinstaubwerte. Der Müll, der auf Straßen und Plätzen liegen bleibt, lag alleine in München bei 55 Tonnen.

Das geht so nicht! Wir sollten jetzt endlich Konsequenzen ziehen und diese gefährliche und vor allem für unsere Kinder gesundheitsschädliche Silvesterböllerei deutlich einschränken. Wo es geht, sollten Städte und Gemeinden zentrale Feuerwerke anbieten und dafür private Feuerwerke verbieten.

Verletzte Einsatzkräfte

20 Polizist*innen, 2 Rettungssanitäter*innen und 1 Person von der Feuerwehr wurden in der Silvesternacht verletzt. Außerdem gab es 22 erfasste Übergriffe gab es auf Einsatzkräfte.

Angesichts der verletzten Einsatzkräfte fordere ich die Söder-Regierung auf, endlich ein umfangreiches Maßnahmenpaket zum Schutz von Rettungs- und Polizeikräften aufzulegen. – Katharina Schulze

Von uns Grünen gibt es schon lange einen Vorschlag: Wir fordern zielgruppenspezifische Alkohol- und Gewaltprävention und Deeskalations- und Selbstverteidigungstraining sowie flächendeckende Beratungsangebote für Opfer. Außerdem müssen endlich die Zahlen konsequent erfasst werden, um das Dunkelfeld aufzuklären.

Weitere Details entnehmen Sie bitte meiner Schriftliche Anfrage (PDF).

1 Kommentar

  1. Feuerwerke gehören generell verboten, weil dieses Spektakel die Umwelt schädigt und die Tiere verängstigt.

    Auch wenn Städte und Gemeinden zentrale Feuerwerke anbieten ist dies reine Umweltverschmutzung und Lärmbelästigung!!!

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.