Katharina Schulze

Grüne Spitzenkandidatin

Schriftliche Anfrage

Förderung des Sportwesens in Bayern

30. Juni 2015 in Aktuelles, Sport | Keine Kommentare

nemo / cc by-sa 3.0

nemo / cc by-sa 3.0

Die GroKo in Sachsen hat sich darauf geeinigt, den Sport in ihrem Bundesland mit deutlich mehr Geld als bisher zu fördern: die Förderung beläuft sich auf rund 86 Millionen Euro, davon fließen fünf Million mehr als bisher in den Bau von Sportstätten. Mit dieser Anfrage (pdf) habe ich die Zahlen für Bayern abgefragt. Eine Förderung der Infrastruktur für Sporteinrichtungen ist in Zeiten von finanzschwachen Kommunen, die Schwimmbäder schließen müssen, aktueller denn je.

Wie wird der Sport in Bayern finanziell gefördert?

Sport macht Spaß, fördert Gesundheit, Lebensfreude, soziales Miteinander und Lernvermögen. Die Verwendung von Steuergeldern, für den Breitensport wie für den Leistungssport, muss transparent und nachvollziehbar sein.

Die Fördergelder für „den Sport“ im Doppelhaushalt 2015/2016 kommen aus verschiedenen Bereichen. Ich möchte genauer wissen, wie viel Geld in Bayern ausgegeben wird – aufgeschlüsselt nach Sportstätten (von Vereinen oder Kommunen), Sportschulen, Breitensport und Leistungssport (olympisch und nicht-olympisch).

Die Antwort: Im Breitensport werden 2015 und 2016 jeweils 19,4 Millionen € für den Sportbetrieb der Vereine (Vereinspauschale), in beiden Jahren jeweils 816.00€ für den allgemeinen Sportbetrieb der Vereine und 2015 knapp 9, 2016 knapp 11 Millionen € für den vereinseigenen Sportstättenbau ausgegeben. Eine Aufschlüsselung nach olympischen – nicht olympischen Sportarten ist nicht möglich.

Zusätzlich können kommunale Sportanlagen für den Schulsport staatlich gefördert werden. Dafür gibt es 2015 371,8 Millionen €, im Jahr 2016 soll genauso viel Geld zur Verfügung stehen.

Wie wird der Nachwuchs im Leistungssport gefördert?

Im Nachwuchsleistungssport werden nach aktuellem Stand 2015 und 2016 jeweils 1,4659 Millionen € in Trainingsanlagen (z.B. Bundesstützpunkte und Landesleistungszentren) investiert. Für die Beschäftigung von TrainerInnen im Nachwuchsleistungssport werden jährlich 5,42 Millionen € zur Verfügung gestellt, wobei 4 Millionen € auf olympische Sportarten und nur 400.000 € auf nicht-olympische Disziplinen entfallen. Zusätzlich können die Sportverbände über jährlich 483.523€ zur eigenen Talentförderung verfügen.

Aus- und Weiterbildungsangebote für den Nachwuchsleistungssport werden von den Sportfachverbänden organisiert. Diese können bis zu 90% aus den staatlichen Fördermitteln für den laufenden Sportbetrieb der Fachverbände finanziert werden.


Alle weiteren Details können Sie der Schriftlichen Anfrage (pdf) entnehmen.

 

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.