Katharina Schulze

Grüne Spitzenkandidatin

PM: Wirrwarr bei Pro-Bündnis geht weiter

3. April 2012 in Aktuelles | Keine Kommentare

Pressemitteilung
München, 3.4.2012

Wirrwarr bei Pro-Bündnis geht weiter

Das Logo des Modehauses Hirmer in München stand bis gestern auf der Webseite des Bündnisses für die 3. Startbahn am Münchner Flughafen. Jetzt musste es entfernt werden – das Modehaus Hirmer hat nie sein Einverständnis gegeben und tritt nicht als Unterstützer des Bündnisses auf. Dazu erklären Helga Stieglmeier, Sprecherin von AufgeMUCkt und Katharina Schulze, Sprecherin des Münchner Bündnis gegen die 3. Startbahn:


„Wie bereits der Verein Bayern München kann sich auch Hirmer nicht erklären, wie sie auf die Unterstützerseite gekommen sind.

Entweder ist das Bündnis hoffnungslos überfordert – angesichts 1 Million, die allein von der FMG zur Verfügung gestellt wird und der professionellen Arbeit der Werbeagentur Heller und Partner kaum zu glauben.

Oder aber das Bündnis nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau! Da die Argumente fehlen greift das Bündnis aus CSU, FPD und SPD-Stadtratsfraktion ganz offensichtlich zu unlauteren Mitteln, um der Münchner Bevölkerung eine breite Unterstützung des Ausbaus des Münchner Flughafens vorzugaukeln.
Wir sind sicher, dass die Rechnung nicht aufgehen wird und das Aktionsbündnis aufgeMUCkt so-wie das Bündnis München gegen die 3. Startbahn die Münchnerinnen und Münchner mit wenig Geld dafür aber umso mehr guten Argumenten überzeugen wird, am 17. Juni gegen die weitere Be-tonierung des Erdinger Mooses zu stimmen.“

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.