Katharina Schulze

Grüne Spitzenkandidatin

PM: Münchner Grüne unterstützen Mahnwache gegen das Töten von Straßentieren zur Fußball-EM in der Ukraine

19. Januar 2012 in Aktuelles | Keine Kommentare

Von Facebook ins reale Leben: Engagierte TierfreundInnen haben sich in vielen sozialen Netzwerken zusammengefunden, um etwas gegen das Töten von Hunden und Katzen im Vorfeld der Fußball-EM in der Ukraine zu tun. Am 21. Januar findet in München zum zweiten Mal eine Mahnwache gegen das Töten von Straßentieren zur Fußball-EM auf dem Karlsplatz/Stachus statt. Die Münchner Grünen unterstützen diese Aktion.

Bereits die erste Mahnwache, die am 9. Dezember 2011 am Pariser Platz stattfand, hatte mit 145 Zweibeinern und gut 30 Vierbeinern erfreulich viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Daran anknüpfend gibt es am 21. Januar von 14 bis 18 Uhr am Karlsplatz/Stachus die zweite Mahnwache. Zu der Situation in der Ukraine selbst gibt es derzeit widersprüchliche Aussagen. Laut offiziellen Stellen sind die Tötungen von streunenden Tieren eingestellt worden. Nach Aussagen von Tierschutzorganisationen gehen die Tötungen an einigen Orten jedoch weiter.

„Mit der Mahnwache werden die Menschen auf die qualvollen Tötungen aufmerksam gemacht. Grausame Tötungsmethoden verbietet in Deutschland das Tierschutzgesetz. Überall auf der Welt jedoch verstoßen sie gegen Ethik und Moral“, erklären Dr. Jeanette Meixensperger, Tierärztin und Sprecherin des AK Tierschutz der Münchner Grünen und Wolfgang Leitner, Sprecher des AK Tierschutz der Münchner Grünen „Natürlich kann eine Mahnwache allein nichts verändern, aber sie kann ein Zeichen setzen.“

„’Gefällt mir’ bei Facebook ist leicht gedrückt, aber hier findet eine virtuelle Bewegung den Weg auf die Straße. Bei der Mahnwache wird deutlich gezeigt, dass die Menschen das grausame und inhumane Töten von Tieren nicht hinnehmen“, ergänzt Katharina Schulze (Vorsitzende der Münchner Grünen): „Durch Tierquälerei kann vermeintliche Ordnung im öffentlichen Raum nicht erreicht werden, zu Recht stößt dieses Vorgehen auf Unverständnis und Empörung. Auch wir Münchner Grüne unterstützen die Mahnwache. Es kann nicht sein, dass ein Fußballfest im Schatten von tausenden qualvoll getöteten Tieren ausgetragen wird!“

Der Arbeitskreis Tierschutz wurde 2011 innerhalb der Münchner Grünen gegründet und erarbeitet – neben dem Engagement bei aktuellen Themen – die tierschutzrechtlichen Positionen der Partei. Natürlich ist er auch bei Facebook: http://www.facebook.com/ak.tierschutz.gruene.muenchen
http://www.gruene-muenchen.de/arbeitskreise/

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.