Katharina Schulze

im bayerischen Landtag

Für ein Leben ohne Gewalt

One Billion Rising 2016

14. Februar 2016 in Aktuelles, Unterwegs | Keine Kommentare

Gruene Fraktion Katharina Schulze One Billion Rising 2016 - 1Bei One Billion Rising, dem weltweiten Aktionstag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, haben wir in München am Marienplatz ein deutliches Signal in die Welt gesendet: Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen! Jede dritte Frau ist von Gewalt betroffen, das sind eine Milliarde Frauen auf der ganzen Welt.

Gewalt: die Zahlen sind erschreckend

Auf der ganzen Welt war jede dritte Frau schon Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu Sex gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. Jede dritte Frau, das sind eine Milliarde Frauen auf der ganzen Welt, denen Gewalt angetan wird! Auch hier in Deutschland ist sexualisierte Gewalt ein alltägliches Phänomen! Wir müssen für ein gesellschaftliches Klima sorgen, in dem das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung von allen respektiert wird. Dies ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Was ist zu tun?

Die Erziehung unserer Kinder muss geschlechtergerecht sein – von der Kita bis zum Schulabschluss. Damit werden frauenfeindliche Rollenbilder von Anfang verhindert bzw. korrigiert. Wir brauchen gezielte Informationen, Kampagnen und Initiativangebote zur Ächtung sexualisierter Gewalt, um auch Erwachsene zu erreichen. Denn das Bewusstsein, dass sexuelle Unversehrtheit ein Menschenrecht ist und sexualisierte Beleidigung und Gewalt kein Kavaliersdelikt, muss bei allen Menschen gleichermaßen verankert sein. Es braucht auch deutliche Anstrengungen für mehr Prävention, um Straftaten zu verhindern, aber auch eine intensive Opferberatung darf nicht fehlen.

Katharina Schulze bei One Billion Rising 2016

Dafür muss die Politik endlich die nötigen Mittel zur Verfügung stellen. Sexualisierte Gewalt als solche ist nichts Neues, es gab und gibt sie auch in Bayern in allen sozialen Schichten. Die Auswirkungen für die Betroffenen Frauen und Mädchen werden immer noch viel zu häufig bagatellisiert. Das muss sich ändern, nicht zuletzt, da bereits seit Jahren bekannt ist, dass für Frauen, die Opfer sexualisierter Gewalt werden, viel zu wenig Hilfen bereit stehen.

 

Die Finanzierung der Bayerischen Frauennotrufe und Frauenhäuser ist nicht rosig: Im Vergleich zum Rest der Bundesrepublik sind sie am schlechtesten ausgestattet. Hier muss und kann der Freistaat Bayern sofort mehr Geld in die Hand nehmen! Eine Forderung die wir Grüne seit langem im Landtag stellen, aber die CSU blockiert bisher. Wir wollen die Arbeit der Beratungsstellen stärken und ihr Angebot ausbauen. Verbesserte Therapiemöglichkeiten und der schnellere Zugang zu Therapieplätzen sollen gewähleistet werden. Zusätzlich brauchen wir anstatt einer Kultur des Wegsehens auch mehr Zivilcourage, um sich sexualisierter Gewalt entgegen zu stellen.

Ein klares NEIN gegen Gewalt an Frauen

Es ist schön zu sehen, dass sich auch in München so viele Menschen erheben und das Ende der Gewalt zu fordern. Wir wollen der Welt unsere Stärke zeigen und unsere globale Solidarität über alle Grenzen hinweg demonstrieren. Uns alle eint, dass sexualisierte Gewalt gegen Frauen und Mädchen ein Angriff auf die Menschenwürde ist. Das muss gesellschaftlich geächtet und bekämpft werden!

Frauen haben ein Recht auf Schutz vor sexuellen Übergriffen!

Darum haben wir bei One Billion Rising mitgemacht und gelacht, getanzt und getrommelt:

  • für eine Welt ohne Gewalt …
  • für gegenseitige Wertschätzung, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit!

Danke an die Organisatorinnen von One Billion Rising!

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.