Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Antrag

Oktoberfestattentat – Respekt und Anerkennung für die Opfer

15. Juli 2019 in Aktuelles, Anträge und Anfragen, Innenpolitik | Keine Kommentare

Wir Grüne im Bayerischen Landtag haben die Staatsregierung aufgefordert, sich ihrer historischen Verantwortung für die gesellschaftspolitische Aufarbeitung des Oktoberfestattentats vom 26. September 1980 gerecht zu werden und sich für umfassende Hilfen für die Opfer des Attentats einzusetzen. Leider wurde unser Antrag (PDF) im Innenausschuss abgelehnt. Wir bleiben dran!

Ich finde, der Freistaat Bayern muss sich endlich zu seiner historischen Verantwortung bekennen. – Katharina Schulze

Beim Oktoberfestattentat handelt es sich um den größten rechtsextremen Terroranschlag in der Geschichte der Bundesrepublik. Durch eine am Eingang des Festgeländes deponierte Bombe kamen am 26. September 1980 13 Menschen zu Tode und weitere 211 wurden zum Teil schwer verletzt.

Viele Opfer leiden bis heute unter den körperlichen, psychischen und materiellen Folgen des Attentats. Da der Anschlag sehr schnell als die Tat eines psychisch verwirrten Einzeltäters dargestellt und die rechtsterroristischen politischen Hintergründe verleugnet wurden, haben die überlebenden Opfer bis heute auch keinen Zugang zu Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz oder zu anderen Fonds für Opfer rechter oder rassistischer Gewalt. Sie wurden lediglich auf Leistungen durch das Landesversorgungsamt verwiesen. Viele Opfer fühlen sich deshalb durch Politik und Gesellschaft allein gelassen und vergessen.

Unseren Antrag (PDF) zum Oktoberfestattentat finden Sie hier.

 

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.