Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Pressemitteilung

Wiederaufnahme der Ermittlungen zum Oktoberfestattentat

11. Dezember 2014 in Aktuelles, Gegen Rechts, Pressemitteilungen, Unterwegs | Keine Kommentare

Die Wiederaufnahme der Ermittlungen zum Oktoberfestattentat kommentiert die innenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Katharina Schulze: „Wir freuen uns, dass unsere jahrzehntelange Forderung nach uneingeschränkter Aufklärung dieses schlimmen Terroranschlags endlich erfüllt wird. Die Entscheidung des Generalbundesanwalts ist ein großer Erfolg für Opferanwalt Werner Dietrich, der unermüdlich für die Wiederaufnahme gekämpft hat.

Aufklärung ist unverzichtbar für Bayerns Demokratie

Die mehr als umstrittene These vom verwirrten Einzeltäter und die statthafte Weigerung der bayerischen Ermittlungsbehörden, den zahlreichen Hinweisen auf einen organisierten rechtsextremistischen Hintergrund nachzugehen, werden jetzt einer genauen Prüfung unterzogen. Die Aufklärung aller Hintergründe ist auch deshalb unverzichtbar, weil jeder Verdacht auf Versäumnisse, Pannen und Vertuschungsaktionen im Laufe der Ermittlungen das Vertrauen in die staatlichen Behörden – und damit letztlich in unsere Demokratie – massiv erschüttert.

Die Angehörigen der Opfer können heute aufatmen – sie werden am Ende Gewissheit über die Hintergründe der Tat erlangen. Der Generalbundesanwalt hat hier eine gute und wichtige Entscheidung für Bayern getroffen.“

 

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.