Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Schriftliche Anfrage

Nigerianische Mafia in Bayern

13. August 2019 in Aktuelles, Anträge und Anfragen, Im Parlament | Keine Kommentare

Bundesweit gibt es neben den klassischen Gruppierungen Organisierter Kriminalität (z. B. Italienische Mafia) weitere unterschiedlich ausgeprägte, zum Teil regional begrenzte Kriminalitätsphänomene, bei denen Zusammensetzung und Herkunft der Tätergruppen von Bedeutung sind. Wie meine Schriftliche Anfrage (PDF) zeigt, ist eines dieser Phänomene die Organisierte Kriminalität durch nigerianische Staatsangehörige.

Die Nigerianische Mafia wird international auch unter der Bezeichnung „Nigerian Confraternities“ oder „Nigerian Brotherhoods“ behandelt. In Nigeria sind aus nigerianischen universitären Bruderschaften, den sogenannten „Confraternities“, kriminelle und gut organisierte Gruppierungen entstanden. Sie sind hierarchisch und paramilitärisch aufgestellt, agieren in Konkurrenz zueinander und mit gewalttätigen Auseinandersetzungen untereinander. Diese Gruppierungen bedienen sich klassischer hierarchischer Strukturen Organisierter Kriminalität und sind mittlerweile auch in Europa aktiv.

Befragt man die bayerischen Behörden zur Mafia, kommen immer wenige Informationen ans Licht. Das spiegelt sich auch in meiner Anfrage zur Nigerianischen Mafia wider. Was wir jetzt wissen ist, dass die Nigerianische Mafia, wie auch die italienische Mafia, Stützpunkte in Bayern hat. Und dass die Zahl an Ermittlungsverfahren in Bayern bei Mafiafällen insgesamt gering ist.

Ich erwarte, dass die Söder-Regierung das Problem der Mafia endlich ernst nimmt und gezielt gegen diese vorgeht. – Katharina Schulze

Dazu gehört eine bessere Ausstattung der Polizei, insbesondere bei den Kripo-Fachdienststellen braucht es genug Ermittler*innen für die internationale Organisierte Kriminalität, sowie eine Verbesserung des Informationsaustauschs der Sicherheitsbehörden im In- und Ausland. Außerdem ein besseres Analyse- und Berichtswesen, um die internationale Organisierte Kriminalität und die örtliche Organisierte Kriminalität besser zu bekämpfen. Deshalb braucht es dringend einen regelmäßigen Sicherheitsbericht.

Weitere Details entnehmen Sie bitte meiner Schriftliche Anfrage (PDF).

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.