Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Geschlechtergerechtigkeit – wenn nicht jetzt, wann dann?

8. März 2012 in Aktuelles | Keine Kommentare

Jeden Tag sollte man für Geschlechtergerechtigkeit und gegen Sexismus eintreten. Am 8.3., dem internationalen Frauentag, wird nochmal ein besonderer Fokus auf Gleichstellung und Frauenrechte gelegt. In den 101 Jahren seit Einführung hat sich schon viel bewegt, aber noch immer kann man nicht von einer Gleichstellung der Geschlechter sprechen.

Die Grüne Jugend München und wir als Kreisverband München haben zusammen eine Aktion gemacht:

Die Pressemitteilung von heute:

Unter dem Motto „101 Jahre Weltfrauentag: Geschlechtergerechtigkeit wenn nicht jetzt, wann dann?“ haben die Münchner Grünen und die Grüne Jugend München am internationalen Weltfrauentag, 8.3.2012 eine Aktion am Sendlinger Tor veranstaltet. Dabei konnten PassantInnen von einer Startlinie im Jahr 2012 ins Ziel der Geschlechtergerechtigkeit laufen und ihre Forderungen für eine geschlechtergerechte Zukunft aktiv verdeutlicht werden.

„Im Jahr 2000 haben die Vereinten Nationen mit den Milleniumszielen acht konkrete Entwicklungsziele benannt, die bis zum Jahr 2015 umgesetzt werden sollen. Die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle der Frau steht gleich an dritter Stelle der Milleniumsziele. Doch blickt man auf die Zahlen, dann sieht die Realität anders aus: 2/3 der unbezahlten Arbeit wird nach Schätzungen der UN von Frauen geleistet. Daraus resultiert eine ungleiche Einkommensverteilung: Global gesehen, bekommen Frauen nur 10% aller Einkommen“, erklärt Charly Roderer (Sprecherin der Grünen Jugend München) und ergänzt: „Auch die Macht ist immer noch ungleich verteilt: Nur 6% der Staatsoberhäupte sind Frauen, in Brunei dürfen Frauen immer noch nicht wählen und in Saudi-Arabien wird das Frauenwahlrecht erst 2015 eingeführt. Frauen stellen nur ca. 15 % aller Parlamentsmitglieder. Doch ohne weibliche Beteiligung fehlt die Vertretung von 50 % der Bevölkerung!“

Katharina Schulze (Vorsitzende der Münchner Grünen) fügt hinzu: „Mit unserer heutigen Aktion haben wir ein klares Zeichen gesetzt: Geschlechtergerechtigkeit jetzt! In den 101 Jahren seit dem Clara Zetkin den internationalen Frauentag ins Leben gerufen hat haben tausende mutige Frauen unsere Gesellschaft schon verändert und Errungenschaften erkämpft, wie zum Beispiel das Wahlrecht, das für uns heute in Deutschland selbstverständlich ist. Doch eine gleichberechtigte Gesellschaft ist weder in anderen Ländern vorhanden, noch hier bei uns. Unterrepräsentation von Frauen in Führungskräften, ungleiche Bezahlung, Sexismus und ungleiche Machtverteilung ist immer noch gang und gäbe. Der Kampf um Geschlechtergerechtigkeit ist immer noch nicht gewonnen! Es ist Zeit für eine neue Revolution von Frauen und Männern die für Geschlechtergerechtigkeit eintreten – wenn nicht jetzt, wann dann?!“

Es gibt auch ein Video von heute – voilà!

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.