Katharina Schulze

Grüne Spitzenkandidatin

Schriftliche Anfrage

Fußball-WM 2006 Strafverfahren wegen „Schwarzmarkt-Tickets“

28. September 2016 in Anträge und Anfragen, Innenpolitik | Keine Kommentare

Bei der Fußball-WM 2066 in Deutschland wurden nachweislich 51.749 Tickets auf dem Schwarzmarkt verkauft. Die beteiligte Event-Marketing GmbH O&P erzielte dadurch einen Gewinn von über 13 Millionen Euro. Die Tickets wurden zuvor vom Vorstandsvorsitzenden der CTS Eventim AG Klaus-Peter Schulenberg erworben, da dieser mit über 4 Millionen Euro den DFB-Berater Willi Albert Behr bestochen hatte.

Weitere Details zum Vorfall finden Sie in meiner ersten Schriftlichen Anfrage (PDF). Genauere Details zu den Gesellschaftern und Inhabern der Event-Marketing GmbH O&P können Sie meiner zweiten Schrfitlichen Anfrage(PDF) entnehmen.

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.