Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Grünes Spitzenduo

Im Einsatz für Bayern: Physiotherapie-Ausbildung

26. Februar 2018 in Unterwegs | Keine Kommentare

Fachkräftemangel konkret: Ich habe heute am „Tag der Ausbildung“ in der Physiotherapie-Praxis Esebeck in Weßling mitgearbeitet. Die Praxis sucht händeringend nach Fachkräften und steht damit für eine ganze Branche. Denn immer weniger Menschen wollen PhysiotherapeutIn werden. Gründe gibt es genug. Wir wollen, dass in Bayern zukünftig jeden Tag „Tag der Ausbildung“ ist – und dass der Physiotherapie-Beruf wieder richtig attraktiv wird.

PhysiotherapeutInnen werden in ganz Bayern gesucht. Warum? Die dreijährige Ausbildungszeit ist unvergütet, in der Regel muss sogar noch ein Schulgeld draufgelegt werden. Ist die Ausbildung geschafft, winken niedrige Gehälter bei körperlicher Belastung und großem Druck, weil die geringe Vergütung durch die Kassen eine enge Taktung mit extrem wenig Zeit pro Patient*in erfordert. Hoher bürokratischer Aufwand bei der Bearbeitung der Rezepte belastet die Praxen zusätzlich.

Eine Entlastung könnten zugezogenen Fachkräfte bieten, doch die Anerkennung ausländischer Qualifikationen dauert oft viele Monate oder sogar Jahre – Schluss mit all diesen Hürden! Wir wollen, dass Ausbildungsberufe wie der zur PhysiotherapeutIn nicht nur einen Tag im Jahr Anerkennung erfahren. Wir wollen, dass Ausbildungsberufe besser bezahlt werden und Azubis nicht auch noch Schulgeld zahlen müssen.


Einsatz für Bayern: das steckt dahinter

Ludwig Hartmann und ich sind das grüne Spitzenduo für die Landtagswahl in Bayern. Politik ist unser Job, der Kontakt zu den Menschen unsere Leidenschaft. Einmal die Woche krempeln wir für zwei Stunden die Ärmel hoch und sind im „Einsatz für Bayern“.

Ob morgens um 6 in der Backstube (so war mein erster „Einsatz“), nachts im Polizeiauto auf Streife, in Gummistiefeln im Klärwerk oder im IT-Zentrum bei der Serverkontrolle – Bayern hat so viele unterschiedliche Berufe zu bieten. Manche gibt es vielleicht bald nicht mehr, einige sind unterbezahlt, andere suchen qualifizierte Nachwuchskräfte. Doch eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind wichtig für unser Leben in Bayern. Es wird Zeit, dass die Politikerinnen und Politiker aufhören, immer nur über die Köpfe der Menschen hinweg am echten Leben vorbei zu reden. Ärmel hoch, mitarbeiten, zuhören, handeln. Das grüne Spitzenduo legt los.

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.