Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag

Grüne Klausur

Besuch in der Erstaufnahmeeinrichtung in Bayreuth

20. April 2022 in Unterwegs |

Zum Auftakt der grünen Fraktionsklausur in Bayreuth hat die Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze gemeinsam mit Fraktionskolleg*innen und dem grünen Landesvorstand die Erstaufnahmeeinrichtung Bayreuth für Geflüchtete aus der Ukraine besucht.

Tim Pargent, Thomas von Sarnowski, Gülseren Demirel, Ludwig Hartmann, Katharina Schulze und Eva Lettenbauer vor Ort in der Erstaufnahmeeinrichtung.

Katharina Schulze: „Kommunen wie die Stadt Bayreuth leisten Enormes bei der Aufnahme und Betreuung Geflüchteter. Jetzt kommt es darauf an, auch die Helfenden vor Ort, die Städte, Gemeinden und die vielen Ehrenamtlichen, mit aller Kraft zu unterstützen – organisatorisch, finanziell und mit mehr Personal. Denn die Helferinnen und Helfer arbeiten schon jetzt teils am Limit. Auch die Schutzsuchenden, die vor Putins Krieg in der Ukraine geflohen sind und einen oft lebensgefährlichen Weg hinter sich gebracht haben, brauchen jetzt konkrete Hilfe. Sie müssen sich im neuen Umfeld und in ihrer Situation zurechtfinden.“

„Es ist wichtig, jetzt überall eine niedrigschwellige Möglichkeit zu psychosozialer Beratung und Betreuung bereitzustellen, denn die Geflüchteten haben zum Teil grausame Dinge erlebt. Hier scheint die Söder-Regierung nicht in die Gänge zu kommen. Dabei drängt die Zeit – Integration geschieht nicht von allein. Wir haben 100 Millionen Euro an Landesmitteln zur Aufnahme und Integration der Geflüchteten gefordert, damit die Menschen eine Perspektive haben. Doch die Söder-Regierung hat abgelehnt. Dabei wäre es ganz besonders auch für Kinder und Jugendliche notwendig, dass ihre Zeit hier in Bayern keine reine Wartezeit wird.“

Gülseren Demirel, Sprecherin für Integration, Asyl und Flucht: “Wer unsere Kommunen in die Pflicht nimmt, darf nicht nur den kleinen Finger reichen – es braucht schon die ganze Hand und enorme Kraftanstrengungen, um solche Herausforderungen zu meistern. Seit Wochen fordern wir Grüne die unverzügliche Einrichtung eines bayernweiten Koordinierungsstabs. Es muss endlich ein Plan her für Bayern in Sachen Wohnraum, Lebensmittelversorgung, Bildungsangebote, Informationen in ukrainischer Sprache sowie gesundheitliche und psychologische Versorgung.“

Wir Grüne haben bereits im März 2022 ein 7-Punkte-Papier vorgestellt, um Geflüchtete menschenwürdig aufzunehmen und psychologisch zu unterstützen.