Katharina Schulze

im bayerischen Landtag

Frauenrechte

#WirZählen – Straftaten gegen Frauen erfassen und bekämpfen!

11. Dezember 2017 in Im Parlament | Keine Kommentare

Penelope Kemekenidou & Katharina Schulze

Die polizeiliche Kriminalstatistik in Bayern erfasst Hasskriminalität unter anderem aufgrund der Nationalität, Hautfarbe oder Religion der Opfer von Straftaten. Nicht mitgezählt werden Straftaten, die aufgrund des Geschlechts einer Person ausgeübt werden – also konkret Kriminalität gegen Frauen etwa in Form von Hassbotschaften und Beleidigungen in den sozialen Netzwerken. Wir wollen das ändern.

Sexistische Botschaften sind weit verbreitet und stellen einen immer größeren Anteil der Hasskriminalität dar. Ich fordere, das Problem auch in der polizeilichen Kriminalitätsstatistik auszuweisen, um Frauenfeindlichkeit sichtbar zu machen und Strategien zur Bekämpfung entwickeln zu können. Gemeinsam mit der Münchner Frauenrechtsaktivistin Penelope Kemekenidou habe ich letzte Woche einen Antrag (PDF) zur Erfassung von Frauenfeindlichkeit und die begleitende Onlinekampagne #WirZählen vorgestellt.

Mehr Informationen auf der Website www.wirzaehlen.com

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.