Katharina Schulze

Grüne Spitzenkandidatin

Polizeiinspektion und FT Gern

Unterwegs in Neuhausen

18. April 2016 in Unterwegs | Keine Kommentare

Nachwuchsbegutachtung: Michi Franke und Katharina Schulze

Nachwuchsbegutachtung: Michi Franke und Katharina Schulze

Im Landtag bin ich sowohl innen- als auch sportpolitische Sprecherin der Grünen. Unter dieses Motto habe ich diesmal auch meine Tour durch den Stimmkreis gestellt und erst die Polizeiinspektion Neuhausen und dann den FT Gern besucht.

Besuch bei der Polizeiinspektion Neuhausen

Die Polizeiinspektion 42 Neuhausen gehört zu den beiden größten Polizeiinspektionen in München. Ihr Chef Ulrich Rothdauscher hat mich zusammen mit seinem Stellvertreter Johann Zinkl und dem Leiter der SGII, Thomas Sorgalla, in dem neuen Gebäude an der Landshuter Allee empfangen. Es war ein sehr guter und intensiver Austausch – über die Belastungen und Herausforderungen bei der bayerischen Polizei im allgemeinen und den der Polizeiinspektion 42 im speziellen. Beim Thema Sicherheitswacht kamen wir nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Ich bin der Meinung, die Sicherheitswacht in Bayern brauchen wir nicht. Lieber die Polizei personell gut austatten, so dass sie genug Zeit und Ressourcen für alle Aufgaben hat.

Platz für Fußball

Meine nächste Station war der FT Gern, den es schon seit über 100 Jahren in Neuhausen gibt. Der erste Vorsitzende des Vereins, Michi Franke, hat mich herum geführt und mir berichtet. Der FT Gern hat derzeit 30 Mannschaften und 50 ehrenamtliche Trainer, die sich mit 3 Plätzen begnügen müssen. Von diesen Plätzen ist auch nur einer ein Kunstrasenplatz, der ganzjährig bespielbar ist. Das macht die Planung der Spiel- und Trainingszeiten ausgesprochen schwer. Noch dazu, wenn die Beleuchtung der Plätze nur bis 21 Uhr gestattet ist.

Wir waren uns einig, dass gerade in einer Stadt, die solchen Zulauf hat wie München, auch Sportflächen zur Infrastruktur gehören. Nicht nur Kinder müssen sich in der näheren Umgebung austoben können und so einen Ausgleich zum Schul- oder Berufsalltag haben. Toll finde ich, dass der FT Gern Flüchtlinge in seine Mannschaften integriert und bei rassistischen Tendenzen kein Pardon gibt. Gemeinsam mit anderen Vereinen will der FT Gern auch den Flüchtlingen, die ab Mai nebenan untergebracht werden, die Möglichkeit geben sich beim Sport auszutoben.

Im Juni organisiert der FT Gern dann die Mini-EM, die parallel zur Fußball-EM stattfindet. 8 Münchner Verein spielen hier mit. Ich freue mich schon auf das Endspiel!

 

Weitere Informationen:
Polizeiinspektion 42

FT Gern

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.