Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Pressemitteilung

Verantwortungslose Falschmeldung des CSU-Innenministers 

25. November 2015 in Innenpolitik, Pressemitteilungen | Keine Kommentare

„In hohem Maße verantwortungslos“ nennt die innenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Katharina Schulze, die voreilig verbreiteten Falschmeldungen des CSU-Innenministers Herrmann über einen angeblich in Bayern als Flüchtling registrierten Paris-Attentäter. „Das unangebrachte und undifferenzierte Vorpreschen des Ministers schürt einmal mehr Ressentiments gegen Schutzsuchende“, kritisiert Katharina Schulze. „Und ich habe die Befürchtung, dass genau das auch das Ziel war.“

Katharina Schulze: „Erst prüfen, dann reden statt zündeln!“

Die Sicherheits-Expertin der Landtags-Grünen fordert den Minister deshalb auf, seine Worte künftig besser zu wägen. „Solche Desinformationen ziehen Kreise, sie verbreiten sich rasend schnell in sozialen Netzwerken und sind nur schwer zurückzuholen“, erläutert Katharina Schulze. „Das Vorgehen Herrmanns war deshalb unverantwortlich. Für ihn muss die Devise gelten: Erst prüfen, dann reden statt zündeln!“

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.