Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Veranstaltung

Ich will Digitalisierung, aber Öko!

20. September 2018 in Unterwegs, Wahlkampfblog | Keine Kommentare

Die Digitalisierung erfordert ein Update der bayerischen Politik. Wir Grüne wollen die Chancen, die sich bieten für saubere Energie, einen attraktiven öffentlichen Personenverkehr, mehr Teilhabe und beim Behördengang nutzen. Darüber diskutierte ich mit Dieter Janecek, MdB, Ralf Fücks vom Zentrum für Liberale Moderne und vielen Interessierten im Impact Hub München. 

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Die Digitalisierung birgt riesige Chancen und führt zu einem grundlegenden Wandel unserer Arbeitswelt. Im Netz ist nichts unmöglich, so präsentierte Ralf Fücks eine neue Welt des Zusammenlebens und Arbeitens. Digitalisierung kann eine große Hilfe für die Menschheit sein, wenn es zu mehr Lebensqualität führt: zum Beispiel durch die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten sowie schnelle, zuverlässige Mobilität. Zugleich darf die Digitalisierung unseren Datenschutz nicht verletzten. Der personenbezogene Datenschutz hat für uns Grüne oberste Priorität. Grenzen setzen wir da, wo die Freiheit eingeschränkt wird und Datenschutz und die Rechte der ArbeitnehmerInnen ausgehöhlt werden.

Auch das grüne Ziel „100% Erneuerbare Energien“ kann mit der Digitalisierung leichter erreicht werden. Gleichzeitig prognostizieren Studien, dass im Jahr 2025 Kommunikationstechnologien ein Fünftel des weltweiten Stroms verbrauchen. Jedoch ist auch bewiesen, dass gut genutzte Digitalisierung mehr Strom einsparen kann als sie verbraucht.

Katharina Schulze mit Dieter Janecek (l) und Ralf Fücks (r) im Impact Hub München

Digitalisierung gestalten

Digitalisierung kann man nicht einfach laufen lassen, erklärte Dieter Janecek. Politik muss eingreifen und lenken für eine nachhaltige Nutzung der digitalen Welt. Im Digitalausschuss des Bundestags hat er besonders die ökologischen Vorteile der Digitalisierung im Fokus.

Auch in unserem Wahlprogramm ist die Digitalisierung ein wichtiger Punkt. Mit computergestützter Tourenplanung schaffen wir eine Mobilitätgarantie in ganz Bayern. Mobilität der Zukunft in Bayern muss nachhaltig, klimaschonend, intelligent, vernetzt und emissionsarm werden. Smart Grids sollen uns dabei helfen Strom effizient und ökologisch zu erzeugen sowie zu verteilen. Auch unsere Städte sollen endlich smart werden, in der Verwaltung, im Handel und bei Dienstleistungen. Uns geht es bei der Digitalisierung nicht nur um Infrastruktur, sondern auch um E-Government, vereinfachte Behördengänge etc., schlichtweg die Transformation unserer sozialen Marktwirtschaft ins digitale Zeitalter.

Der digitale Wandel funktioniert nur, wenn wir ihn schon den Kleinsten näherbringen, für ein sicheres und freies Leben in der digitalen Welt. Junge Menschen müssen auf das digitale Zeitalter vorbereitet werden. Wir führen daher das Fach Digitalkunde verpflichtend für alle Klassen aller Schulen ein. Dazu gehört geschultes Personal und eine zeitgemäße digitale Ausstattung aller Schulen. Kinder und Jugendliche müssen Medienkompetenz und technische Grundlagen lernen um zum Beispiel Fake-News von echten Fakten unterscheiden zu können. Sich im Netz zu organisieren und zu bewegen sind Grundfähigkeiten der heutigen Welt wie lesen, schreiben und rechnen.

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.