Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

70 Jahre Grundgesetz

Grüne würdigen die „Mütter des Grundgesetzes“

23. Mai 2019 in Im Parlament | Keine Kommentare

Vor 70 Jahren trat das Deutsche Grundgesetz in Kraft. Ich freue mich sehr, dass wir heute im Bayerischen Landtag diesem Jubiläum Rechnung getragen haben. Denn das Grundgesetz ist die Wertebasis grüner Politik und die Grundlage unseres gesellschaftlichen Miteinanders. In meiner Rede habe ich an die „Mütter des Grundgesetzes“ erinnert.

Unser Grundgesetz steht einem kleinen Heft und ist zwar sehr bescheiden im Ausmaß, jedoch herausragend in seinem Anspruch. Wenn man darin blättert, trifft man auf klare und wunderschöne Sätze wie: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Dieser Artikel 1 des Grundgesetz ist schlicht und gleichzeitig so deutlich: Menschenwürde unterscheidet nicht zwischen Kategorien wie Geschlecht oder nationaler Zugehörigkeit.

Die „Mütter des Grundgesetzes“

Blättert man weiter stößt man auf Artikel 3: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ Als ich noch jünger war, habe ich mit Gleichberechtigung nicht großartig beschäftigt. Für mich war es selbstverständlich, dass allen Menschen die gleichen Chancen zuteil werden.

Erst wenn man sich mit den Ungerechtigkeiten beschäftigt, denen Frauen heute ausgesetzt sind, wird einem bewusst welche Wucht Artikel 3 des Grundgesetztes immer noch hat!“ – Katharina Schulze

Es muss Elisabeth Seibert sehr viel Kraft, Kampfesmut und Leidenschaft gekostet haben, diesen Satz für uns in das Grundgesetz zu verhandeln. Von ihr hört, liest und sieht man zu wenig. Dabei ist es ihr und Frieda Nadig, Helene Weber sowie Helene Wessel zu verdanken, dass die Gleichberechtigung von Frauen und Männern 1949 im Grundgesetz verankert wurde. Dafür möchte ich Danke sagen! Es gibt also nicht nur Väter des Grundgesetzes, sondern auch Mütter.

Die Mütter des Grundgesetzes haben uns die Chance gegeben weiter für Gleichberechtigung zu kämpfen! – Katharina Schulze

Grüner Festakt auf Schloß Herrenchiemsee

Das Grundgesetz ist unser Fundament und Bollwerk, es bildet den Identitätskern unseres Landes. Diejenigen, die es seit 70 Jahren verteidigen, haben aus Deutschland und aus Bayern ein anderes Land gemacht.

Unser Grundgesetz ist ein Geschenk und wir müssen es zusammen bewahren und beschützen – jeden Tag, jede und jeder an seinem Ort. – Katharina Schulze

Aus diesem Anlass haben wir Grüne im Bayerischen Landtag Anfang Mai mit vielen Ehrengästen einen Festakt auf Herrenchiemsee gefeiert, um unsere Verfassung zu würdigen. Denn bei uns in Bayern, auf Herrenchiemsee, tagte vor 70 Jahren der Verfassungskonvent, der in 13 Tagen den fast vollständigen Entwurf erarbeitet hatte. 95 Seiten waren es, die zunächst der Konferenz der Ministerpräsidenten und anschließend dem Parlamentarischen Rat in Bonn zugingen. Am 8. Mai 1945 endeten Krieg und Nazityrannei, und an einem 8. Mai, nur vier Jahre später, beschloss der Parlamentarische Rat das Grundgesetz.

Festredner Heribert Prantl mit der Fraktionsvorsitzenden Katharina Schulze

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.