Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Schriftliche Anfrage

Publikationen des Kopp-Verlags an bayerischen öffentlichen Einrichtungen

9. März 2017 in Anträge und Anfragen, Gegen Rechts | Keine Kommentare

Der Kopp-Verlag ist für seine hetzerischen und xenophoben Falschmeldungen bekannt. Angeblich wird in öffentlichen Büchereien diese rechtsgerichtete und nationalistische und oft auch antisemitische Literatur des umstrittenen Kopp-Verlags ausgelegt. Diese Vermutung hat sich bestätigt, obwohl in Bayern das nicht mal richtig geprüft wird, zeigt meine Schriftliche Anfrage (PDF).

„UFOs – die unerwünschte Wahrheit“, „Als Deutschland Großmacht war“ oder „Ratgeber Freie Waffen“: Der Kopp Verlag vertreibt unter anderem verschwörungstheoretische und rechtspopulistische Bücher. In Baden-Württemberg prüft der Verfassungsschutz bereits öffentliche Unterlagen des Kopp-Verlags. Unser Innenminister Herrmann (CSU) schreibt mir: „Es ist nicht Aufgabe der Staatsregierung, die Bestände der Bibliotheken in Bayern zu überprüfen“. Wessen Aufgabe ist es dann?

Stichprobenartig hat das Innenministerium dann doch überprüft und herausgefunden, dass in mehr als der Hälfte der öffentlichen Bibliotheken in Bayern 211 Bücher aus dem Kopp-Verlag ausliegen. In anderen Bibliotheken finden sich weitere 238 Bücher. Eine Entfernung besonders strittiger Bücher ist nicht vorgesehen.


Alle Details können Sie der Schriftlichen Anfrage (PDF) entnehmen.

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.