Katharina Schulze

Fraktionsvorsitzende

Pressemitteilung

Kriminalstatistik: Grüne fordern periodischen Sicherheitsbericht

9. März 2020 in Innenpolitik, Pressemitteilungen | Keine Kommentare

„Es ist erfreulich, dass die Kriminalitätsbelastung in Bayern erneut zurückgegangen ist. Mein Dank geht an alle bayerischen Polizist*innen, deren Beitrag hier deutlich sichtbar wird“, erklärt die Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Katharina Schulze. „Dennoch spiegelt die Statistik nur in Teilbereichen die Realität wider. In einigen Fällen bleibt die Aussagekraft der Zahlen vage, das Thema Hasskriminalität gegen Frauen bleibt sogar unsichtbar.“

Katharina Schulze fordert einen zusätzlichen wissenschaftlichen periodischen Sicherheitsbericht, der kontinuierlich vorgelegt wird, um endlich ein realistisches Gesamtbild der Kriminalitätslage in Bayern zu erhalten. Zudem braucht es in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für politisch motivierte Straftaten eine eigene Kategorie für „Misogynie/Frauenfeindlichkeit“. „Hier muss sich dringend etwas ändern. Denn frauenfeindlich motivierte Hasskriminalität ist ein systematisches und kein individuelles Problem.“

Kommentar absenden

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert*

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer BesucherInnen ist uns wichtig. Sie können von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen und für eine hohe Datensicherheit sorgen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.